Wärmepumpen – Einfach clever heizen.

Wärmepumpen sind die clevere Heizalternative. Sie entsprechen den Mustervorschriften der Kantone im Energiebereich (MuKEn), werden gefördert, sind zuverlässig und langlebig und eignen sich für Neubau und Sanierung. Der Artikel zeigt Funktionsweise, Typen, Finanzierungsoptionen und die Herangehensweise im Projekt.

Nachhaltig heizen mit Wärmepumpen

Die clevere Heizalternative

Wärmepumpen sind die clevere Heizalternative. Insbesondere wenn es um Nachhaltigkeit und den schonenden Umgang mit Ressourcen geht. Doch nicht nur hier hat diese Heizlösung die Nase vorn. Auch in Sachen Wirtschaftlichkeit ist sie die richtige Wahl. Warum? Weil sich die Investition auch wegen der tiefen Betriebskosten lohnt.

Eingeordnet: die gängigen Mythen

Gut zu wissen: Wärmepumpen sind clever

Um das Thema Wärmepumpen ranken sich viele Mythen. Sie reichen von «im Winter kalt haben, da Technologie nicht ausgereift» über «teuer» bis «zu laut». Dem ist nicht so, denn:

Wärmepumpen sind zuverlässig

Entgegen der landläufigen Meinung basieren Wärmepumpen auf einer sehr ausgereiften Technologie. Sie drehen das Prinzip des Kühlschranks einfach um: Je nach Wärmepumpen-Typ entziehen sie der Luft, der Erde oder dem Wasser die Wärme, heizen sie mit Hilfe von Strom und Druck weiter auf und stellen diese dann dem Heizungskreislauf in den Innenräumen oder der Warmwasseraufbereitung zur Verfügung. Dabei können sie ein Mehrfaches an Wärmeenergie erzeugen als sie dafür an Strom benötigen.

Das Prinzip wurde bereits 1824 vom Franzosen Nicolas Carnot beschrieben. Ab 1938 wurde das Rathaus Zürich mit Hilfe einer grossen Wärmepumpenanlage beheizt. Diese wurde erst nach 63 Jahren, also 2001, durch eine neue Anlage ersetzt. 

Wärmepumpen sind günstig

Obwohl Wärmepumpen in der Anschaffung teurer sind als die fossilen Alternativen Öl- oder
Gasheizung, sind sie im Betrieb günstiger. Über die Lebensdauer von Heizanlagen betrachtet, sind Wärmepumpen deshalb die wirtschaftlichere Heizlösung. Dabei stehen den höheren Investitionskosten inzwischen nützliche Finanzierungslösungen gegenüber, die gerade auch bei Stockwerkeigentümern den Entscheid zugunsten einer nachhaltigen Heizanlage ermöglichen

Wärmepumpen sind leise

Die weit verbreitete Meinung, dass insbesondere aussenaufgestellte Wärmepumpen laut surren, ist falsch. Wärmepumpen unterliegen strengen Vorschriften und die Hersteller liefern inzwischen Anlagen, die nicht oder kaum noch zu hören sind. Bewilligungen, Labels und gute Beratung sorgen diesbezüglich für die richtige Wahl.

Was ist eine Wärmepumpe?

Wie funktioniert eine Wärmepumpe?

Eine Wärmepumpenanlage benötigt eine Wärmequelle, mit der sie Wärme erzeugen kann. Diese Wärme wird dann an das Wärmeverteil- und Speichersystem, beispielsweise an die Heizung, abgegeben. Wärmequellen können Luft, Erde oder Wasser sein. Die gängigsten Wärmepumpen sind Luft-Wasser- und Erdsonden-Wärmepumpen. Das Innenleben einer Wärmepumpe beinhaltet Verdampfer, Kompressor, Kondensator sowie Expansionsventil.

Die Funktionsweise ist einfach: Zunächst erwärmt die der Wärmequelle entzogene Wärme im Verdampfer ein flüssiges Kältemittel. Dieses wird gasförmig. Es entsteht also Dampf. Der Dampf wird mit Hilfe von Strom komprimiert, wodurch dessen Temperatur steigt. Im anschliessenden Kondensator wird die Wärme an das Wasser des Wärmeverteil- und Speichersystems abgegeben. Das Kältemittel verflüssigt sich dabei wieder und der Kreislauf kann von vorne beginnen.  Bei diesem Vorgang erzeugt eine Wärmepumpe drei- bis fünfmal mehr Wärmeenergie als sie Strom verbraucht.

Vorteile

Wärmepumpen haben viele Vorteile

Es gibt elf Standardlösungen, die den Heizungsersatz gemäss MuKEn erfüllen. Drei davon setzen auf erneuerbare Energien. Zu diesen gehören die Standardlösungen mit Wärmepumpe sowie die Standardlösungen mit Holz und Fernwärme. 

Wärmepumpen...

Typen von Wärmepumpen

Luft-Wasser-Wärmepumpen

Die zwei geläufigsten Typen von Wärmepumpen sind die Luft-Wasser-Wärmepumpe und die Erdsonden-Wärmepumpe. Mit rund 70% Anteile ist die Luft-Wasser-Wärmepumpe die am meisten genutzte.

Luft-Wasser-Wärmepumpen nutzen als Wärmequelle die Aussenluft. Das Prinzip funktioniert auch im Winter. Je kälter die Aussenluft, desto mehr elektrische Energie braucht der Antrieb des Kompressors. In unseren Breitengraden eignen sich die Luft-Wasser-Wärmepumpen sehr gut für die Wärmeversorgung. 

Ihr Wirkungsgrad liegt bei rund 3 bis 4. Das heisst, Luft-Wasser-Wärmepumpen erzeugen zwischen drei bis viermal mehr Wärmeenergie als sie Strom dafür verbrauchen. Luft-Wasser-Wärmepumpen sind im Vergleich zu Erdsonde-Wärmepumpen in der Anschaffung günstiger, da sie keine Erdbohrung benötigen.

Sie werden entweder aussen- oder innenaufgestellt. Aussenaufgestellte Luft-WasserWärmepumpen kommen insbesondere bei Sanierungen zum Einsatz. Innenaufgestellt werden sie eher im Neubau, denn hier werden Platzbedarf und Durchbruch bereits bei Planung und Bau berücksichtigt

Erdsonden-Wärmepumpen

Bei Erdsonden-Wärmepumpen wird die Sonde tief in die Erde versenkt. Die konstanten Temperaturen im Erdreich sorgen für den hohen Wirkungsgrad dieser Wärmepumpen. Er liegt zwischen 4 und 5.5. Das heisst, Erdsonden-Wärmepumpen erzeugen rund fünfmal mehr Wärmeenergie, als sie dafür Strom verbrauchen. Im Sommer können sie auch für die nachhaltige und umweltschonende Kühlung von Gebäuden eingesetzt werden.

Mit Erdsonden-Wärmepumpen lassen sich auch Grossanlagen realisieren, da mit mehreren Erdsonden die Energiequelle sehr gross sein kann. Erdsonden müssen bewilligt werden. Nicht jeder Ort ist für eine Tiefenbohrung geeignet. Gleichzeitig fallen für die Bohrung Kosten an. Deshalb sind Erdsonden-Wärmepumpen teurer in der Anschaffung als Luft-Wasser-Wärmepumpen. Ihre Vielseitigkeit in Bezug auf Heizen und Kühlen, ihre Langlebigkeit und die tiefen Betriebskosten tragen jedoch zur hohen Wirtschaftlichkeit der Investition bei.

Auswahl der Wärmepumpe

Welche Wärmepumpe eignet sich für den individuellen Bedarf?

Die Wahl der individuell passenden Wärmepumpe hängt von den vorhandenen Möglichkeiten ab. Bei der Erarbeitung der Entscheidungsgrundlagen sollten deshalb folgende Fragen
beantwortet werden:

Der Fachmännische Rat

Guter Rat vom Spezialisten

Bei der Erarbeitung der Entscheidungsgrundlagen für die Wahl der passenden Heizung oder den passenden Heizungsersatz ist fachmännischer Rat unumgänglich.

Als Einstieg hilft beispielsweise die Erstberatung der SAK. Im Rahmen dieser Beratung analysiert einer unserer Wärmespezialisten Ihren Bedarf, erläutert Ihnen die Möglichkeiten, informiert Sie über die unterschiedlichen Finanzierungsmodelle und bespricht Fördermöglichkeiten und steuerliche Vergünstigungen mit Ihnen.

Finanzierungsoptionen

Finanzierung von Wärmepumpen

Bei der Finanzierung von Wärmepumpen kommen gerade in Mehrfamilienhäusern unterschiedliche Finanzierungsmodelle zum Tragen. Sie reichen vom Kauf, über die Teil- und Vollfinanzierung bis hin zu Contracting-Modellen.

Die SAK ist auch Mitglied der Swissesco und bietet deshalb zusätzlich das Energiespar-Contracting für Vermieter an. Je nach Finanzierungsmodell erhalten Kundinnen und Kunden bis zu 30 Jahre Vollgarantie auf die verbauten Anlagen.

Passende Finanzierung

Die unterschiedlichen Finanzierungsmodelle bieten passende Lösungen für nahezu jeden Bedarf.

SAK – Partner für Ihr Projekt

SAK als Partner für Ihr Projekt. Alles aus einer Hand.

Die SAK ist auch für Ihr Projekt der erfahrene Partner an Ihrer Seite. Wir sind nicht nur Spezialisten für nachhaltige Wärmelösungen, sondern verbinden diese bei Bedarf auch mit Photovoltaikanlagen und Ladestationen. Der Zusammenschluss zum Eigenverbrauch (ZEV) und die Abrechnung gehören ebenso zu unserem Angebot wie die Finanzierung, der Wartungs und Störungsdienst sowie der effiziente Betrieb er Anlagen. Unsere Spezialisten sind stets auf dem neuesten STand des Wissens und profitieren gleichzeitig von mehr als 100 Jahren Erfahrung in Anlagenbau

Die SAK ist Ihr erfahrener Partner für moderne Multi-Energie-Systeme:

0 jahre

im Wärmepumpen-Markt

0

Einfamilienhausanlagen

0

Mehrfamilienhausanlagen

0

Kunden im Contracting

0

Wärmeverbunde

0 Jahre

Erfahrung in Energieversorgung, Anlagebau und -betrieb

Wir sind für Sie da

Unsere Kundinnen und Kunden möchten wir begeistern. Mit Fachwissen, vernetztem Denken und hervorragendem Service. Vom Feststellen des Bedarfs über die Planung, Finanzierung und Umsetzung bis zur Wartung und zum Störungsdienst. SAK alles aus einer Hand.

Das Webinar zum Thema

Praxis Wärmepumpen: Heizungsersatz und Sanierung

Nicht erst seit MuKEn sind Wärmepumpen hoch im Kurs bei Neubau und Sanierung. In diesem Webinar konzentrieren wir uns auf Wärmepumpen als Heiz- und Wärmelösung. Wir sprechen über ihre Funktionsweise und deren Verbreitung. Über Investitions- und Betriebskosten. Über Fördergelder, Bewilligungen und Finanzierung. Über Betrieb und Störungsdienst.Dabei arbeiten unsere Experten mit Zahlen und Fakten aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft. Sie zeigen anhand konkreter Projekte Einsatz und Wirkung von Wärmepumpen sowie das Vorgehen bei Planung, Bau, Finanzierung und Wartung.

Jetzt auf der SAK Streaming-Plattform anmelden und das Webinar zum Thema anschauen.

Jetzt auf der SAK Streaming-Plattform anmelden und die Aufzeichnung zum Thema anschauen.

Jetzt anmelden →

Experten im webinar

Lorenz Neher

Lorenz Neher

Als Leiter Energieförderung Kanton St.Gallen setzt Lorenz Neher die Energieeffizienz und erneuerbare Energie im Gebäudepark dank Förderbeiträgen rascher und umfangreicher um. Die Hauptthemen Gebäudedämmung, erneuerbares Heizen,  Stromproduzieren und Elektromobilität bestimmen in zunehmender Gesuchsanzahl und hohem Informationsbedürfnis dazu seine Agenda. Gerne begleitet er Multiplikatoren und Endkunden in ihrer Dekarbonisierung und erneuerbaren Stromstrategie. 

Roland Grob

Als Leiter Prosumer baut Roland Grob – zusammen mit seinem Team – das neue Geschäftsmodell im Bereich der erneuerbaren Energien in Gebäuden auf.

Patrick Speck - Experte SAK Quintessenz

Patrick Speck

Patrick Speck, eidg. dipl. Elektroinstallateur ist Leiter der Elektroinstallation und Serviceabteilung im Bereich Prosumer.
Die tägliche Aufgabe ist der Bau von komplexen Wärmepumpen-, Photovoltaik-, Batterie- und Ladestationsanlagen mit entsprechender Vernetzung und Intelligenz der Zukunft. Nach dem Bau gehört auch der einwandfrei Betrieb und Störungsdienst dazu, welcher unseren Kunden aus einer Hand angeboten werden kann.

Wärmepumpen – einfach clever heizen

So schützen Sie ihre Investition in eine Wärmepumpe

Termin vereinbaren

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin mit unseren Wärmespezialisten

Nichts mehr verpassen? Jetzt anmelden und alle Neuigkeiten erhalten.

Themen
    Add a header to begin generating the table of contents

    Webinarankündigung 30.11.21

    Dieses Webinar für die Immobilienbranche, Industrie und Gewerbe findet statt am:

    Grosse Photovoltaikanlagen – clever Strom erzeugen

    Dieses Webinar findet statt am:

    Dienstag, 26. april 2022, 16.00 bis 17.00 Uhr

    Weitere Artikel

    Grosse Photovoltaikanlagen - clever Strom erzeugen - Thumbnail Energiewende

    Grosse Photovoltaikanlagen – Clever Strom erzeugen.

    Wie können Dach und Fassaden von Gewerbe- und Industriebauten sowie Mehrfamilienhäusern sinnvoll und wirtschaftlich für die Stromproduktion genutzt werden? Sind Photovoltaikanlagen wirklich so nachhaltig und umweltfreundlich? Wie funktionieren sie? Worauf ist insbesondere bei grossen Anlagen zu achten? Wie lässt sich der Betrieb sicherstellen? Wie lässt sich der Eigenverbrauch erhöhen? Welche Vorteile bietet Contracting?

    Ladeinfrastruktur Tiefgarge - Titelbild - SAK Energiewende

    Tiefgaragen und E-Autos – Einfach clever laden

    Ladeinfrastrukturen in Tiefgaragen von Mehrfamilien- und Geschäftshäusern. Dieser Artikel zeigt die Herangehensweise, Herausforderungen und Finanzierungsmöglichkeiten von Ladeinfrastrukturen in privaten Einstellhallen.

    Energiewende

    Multi-Energie-Systeme – Definition, Planung, Analyse, Finanzierung, Bau und Betrieb

    Was ist ein Multi-Energie-System? Auf welchen Ebenen wirkt es? Wie wird es geplant, gebaut und betrieben? Wie trägt es zur Energiewende bei? Warum ist das Zusammenspiel von Photovoltaik, Wärmelösung und Ladestation für E-Autos so wichtig? Der Artikel gibt Auskunft.