MuKEn als Chance: Lösungen für Heizungsersatz und Finanzierung

Der Artikel erklärt, was MuKEn bedeutet, welche Folgen MuKEn für die Sanierung von Gebäuden hat, dass MuKEn 11 Standardlösungen vorsieht und welche davon nachhaltige Heizlösungen umfassen. Sie erfahren, warum sich nachhaltige Heizlösungen auch wirtschaftlich lohnen und welche Finanzierungsmodelle möglich sind. Ausserdem gehen wir auf die Bedarfsklärung und das Vorgehen bei der Planung und Einführung einer neuen Heizlösung ein.

Was bedeutet MuKEn?

Mustervorschriften der Kantone im Energiebereich

MuKEn (auch unter dem Begriff „MuKEn 2014“ bekannt) ist die Abkürzung für Mustervorschriften der Kantone im Energiebereich. Diese führen zu einer Harmonisierung der kantonalen Energievorschriften und werden von den Kantonen in ihren Gesetzen aufgenommen.

Betrachten Sie MuKEn als Chance. Denn die Mustervorschriften entsprechen dem neuesten Stand der Technik und berücksichtigen die Anforderungen aus der Klima- und Energiepolitik. Ziel ist, dass der Energiebedarf für Heizung, Warmwasser, Lüftung und Klima künftig möglichst gering ausfällt.

Gut zu wissen

0 %

des Schweizer Energieverbrauchs ist auf Heizen und Warmwasserproduktion zurückzuführen

0 %

der Heizungen nutzen immer noch fossile Hauptenergieträger

Wann haben Sie Handlungsbedarf?

MuKEn soll den Verbrauch von fossiler Energie zum Heizen deutlich senken

Keine Panik! Liegenschaftsbesitzer sollten erst einmal in Ruhe prüfen, ob sie handeln müssen. MuKEn betrifft Liegenschaften, die vor 1990 gebaut wurden und Liegenschaften, die einen GEAK (Gebäudeenergieausweis der Kantone) mit dem Energieeffzienzwert A bis D nicht erreichen.

Wer Minergie-zertifziert ist oder mit erneuerbarem Biogas oder Bioöl heizt, hat keinen Handlungsbedarf. Die anderen müssen im Zuge einer Heizungsanierung 10% des Wärmebedarfs mit erneuerbarer Energie decken oder den Wärmebedarf um 10% verringern. Um dies zu erreichen sieht MuKEn Standardlösungen vor, auf die wir später noch eingehen.

Geringer Energiebedarf als Ziel

Erreichen Sie einen möglichst geringen Energiebedarf für Heizung, Warmwasser, Lüftung und Klima.

Ihre Liegenschaft? Fit für die Zukunft!

Nutzen Sie die Chance, Ihr Gebäude fit zu machen für die Zukunft!

Die moderne Liegenschaft hat unabhängig von ihrer Grösse Photovoltaik auf dem Dach, eine
alternative Heizanlage im Keller sowie Ladestationen für E-Autos in der Garage. Ein
Zusammenschluss zum Eigenverbrauch (ZEV) ist möglich oder bereits vorhanden.

Die Abrechnung von Strom, Wärme und Wasser läuft über einen Anbieter. Verbrauch und
Rechnungen lassen sich per App abrufen und stehen visualisiert zur Verfügung. Nebenbei bemerkt: Das moderne Gebäude ist zusätzlich an das Glasfasernetz angeschlossen und verfügt über eine Netzwerkverkabelung.

Moderne Energieversorgung

Erreichen Sie einen möglichst geringen Energiebedarf für Heizung, Warmwasser, Lüftung und Klima.

Moderne Kommunikations-versorgung

Die moderne Kommunikationsversorgung umfasst Glasfaseranschluss und Netzwerkverkabelung.

11 Standardlösungen führen zum Ziel

Mit Standardlösungen kommen Sie zum Ziel

Es gibt elf Standardlösungen, die den Heizungsersatz gemäss MuKEn erfüllen. Drei davon setzen auf erneuerbare Energien. Zu diesen gehören die Standardlösungen mit Wärmepumpe sowie die Standardlösungen mit Holz und Fernwärme. 

Die anderen acht sind Standardlösungen für Gebäudehülle und Wohnungslüftung sowie Standardlösungen mit zusätzlicher Gebäudetechnik. Für alle Standardlösungen sind Bewilligungsverfahren notwendig.

MuKEn und erneuerbare Energien

Als Heizungsersatz auf Basis erneuerbarer Energien gemäss MuKEn gelten Wärmepumpe, Holz und Fernwärme.

Vergleichsfaktoren

Nachhaltige Heizlösungen sind auch wirtschaftlich sinnvoll

Bei der Wahl der Heizlösung gilt es sowohl ökonomische wie auch ökologische Aspekte zu beachten. Investitions- und Betriebskosten, Amortisationszeit, Energieefizienz und CO2-Reduktion sind Vergleichsfaktoren für die Entscheidungsfindung.

Es zeigt sich, dass die Investitionskosten nachhaltiger Heizlösungen höher liegen als bei fossilen und dass nachhaltige Heizlösungen dennoch wirtschaftlich sind aufgrund ihrer tiefen Betriebskosten.

Vergleichsfaktoren bei Heizlösungen

Investitions- und Betriebskosten, Amortisationszeit, Energieeffizienz und CO2-Reduktion.

Die Wirtschaftlichkeit stimmt

Nachhaltige Heizlösungen haben höhere Investitions- und tiefere Betriebskosten als fossile.

Alles aus einer Hand

Heizlösungen sollten heute gesamtheitlich betrachtet werden

Moderne Energie- und Kommunikationslösungen, die ökonomische und ökologische Gesichtspunkte berücksichtigen und integrieren, setzen auf die Gesamtbetrachtung. Energie, Wärme und Mobilität wachsen zusammen. Liegenschaften, die Photovoltaik, nachhaltige Heizsysteme und Ladestationen integrieren, berücksichtigen diese Entwicklung und sind auf die Zukunft vorbereitet.

Alles aus einer hand

Mit dem richtigen Partner sind Sie gut unterwegs,
nutzen Synergien, reduzieren die Schnittstellen
und schaffen klare Verantwortlichkeiten.

Clever finanzieren

Höhere Investitionskosten der nachhaltigen Heizlösung mit einer Teilfinanzierung lösen

Um die höheren Investitionskosten von nachhaltigen Heizlösungen zu umgehen, bietet sich die Teilfinanzierung einer Wärmepumpe an. Mit diesem Ansatz können Sie die Investitionskosten ausgleichen und trotzdem die tieferen Betriebskosten einer nachhaltigen Heizlösung nutzen. Ihre Investition wird somit planbar und ist abgesichert.
Optional und im Sinne einer Gesamtbetrachtung lassen sich diese Lösungen kombinieren mit einem Contracting für Photovoltaikanlagen oder mit Abrechnungslösungen für den Zusammenschluss zum Eigenverbrauch (ZEV). Es lohnt sich an dieser Stelle, Zeit in die Gesamtbetrachtung und die Möglichkeiten zu investieren.

sinnvoll investieren

Finanzierungslösungen können Teil des Gesamtpakets sein.

Gesamtheitliche Betrachtung

Die Kombination mit einer Photovoltaikanlage eventuell in Verbindung mit einem ZEV kann sich lohnen.

Wirtschaftlichkeit mit Finanzierung

Die Investitionskurve mit der SAK Teilfinanzierung

Die höheren Investitionskosten der nachhaltigen Heizlösung werden durch die
Teilfinanzierung verteilt. Das heisst das Finanzierungsmodell entspricht so eher der
Kostenstruktur einer Gasheizung mit tieferen Startinvestitionen. Die tieferen Betriebskosten der nachhaltigen Heizlösung können deshalb teilweise für die Finanzierung aufgewendet werden.

Auf diese Weise kann auch eine Eigentümerschaft den Wechsel ohne zusätzliche Einzahlungen in den Stockwerkeigentümerfonds vollziehen. Das Modell funktioniert auch für Vermieter. Mit dem Energiespar-Contracting können Vermieter einen grossen Teil der zusätzlichen Investitionskosten über die Nebenkosten an die Mieter weitergeben, ohne die Miete zu erhöhen.

einfacher entscheiden

Finanzierungsmodelle erleichtern die Entscheidungsprozesse beim Heizungsersatz für Stockwerkeigentümerschaften und Vermieter.

Mögliche Finanzierungsmodelle

Verschiedene Modelle der Finanzierung

Die zur Verfügung stehenden Finanzierungsmodelle umfassen den Kauf sowie die Teil- und Vollfinanzierung mit bis zu 30 Jahren Garantie. Individualisierungen sind möglich. Als Mitglied von Swissesco bieten wir auch das Energiespar-Contracting für Vermieter an.

Passende Finanzierung

Die unterschiedlichen Finanzierungsmodelle bieten passende Lösungen für nahezu jeden Bedarf.

Drei Schritte zur Bedarfsklärung

Klären Sie Ihren Bedarf bevor Sie sich entscheiden.

Gestalten Sie die Zukunft Ihrer Liegenschaft auch in Bezug auf Ihre Wärmelösung vorausschauend und sicher.

Stellen Sie sich folgende wichtige Fragen und finden Sie die passenden Antworten.

Wie wollen Sie Ihre Liegenschaft langfristig nutzen?

Wollen Sie beispielsweise auch im Alter in Ihrer Liegenschaft wohnen bleiben?

Welche Investitionen sind notwendig, welche wollen Sie aus freien Stücken leisten?

Zum Beispiel Investitionen ins Klima, um Steuern zu sparen oder die Attraktivität der Liegenschaft für den Markt zu erhalten.

Welche Finanzierung passt zu Ihrer Situation?

Wollen Sie die Finanzierung staffeln oder auf einmal zahlen, eine bestehende Hypothek aufstocken, Pensionsgelder verwenden, eine Erbschaft einsetzen oder von Fördermassnahmen profitieren?

Gut zu wissen

Umweltschonende Investitionen können auf bis zu drei Steuerperioden verteilt werden.

Der Weg zur neuen Heizlösung

Informieren. Dimensionieren. Planen. Umsetzen. Betreiben.

Sie haben Ihren Bedarf geklärt? Dann haben Sie bereits viel erreicht. Nun können Sie Ihre Anforderungen konkretisieren und die Umsetzung vorantreiben. Wir empfehlen dringend zu beachten, dass die Heizlösung auch Teil einer Gesamtlösung, sprich eines rentablen, energieeffizienten und umweltschonenden Multi-Energie-Systems sein kann.

Um dies zu erreichen, sollte von Beginn an die Möglichkeit einer Gesamtlösung mit
Photovoltaik, eventuell einem ZEV, Wärmepumpe und Ladestation geprüft werden.

Beratung lohnt sich

Ihre Heizlösung kann Teil eines rentablen, energieeffizienten und umweltschonenden Multi-Energie-Systems sein.

Erreichen Sie einen möglichst geringen Energiebedarf für Heizung, Warmwasser, Lüftung und Klima.

Impulsberatung für Heizlösugnen

Handeln Sie jetzt. Unsere kostenlose Impulsberatung hilft.

Sie wollen wissen, welche Heizlösung zu Ihnen und Ihrem Bedarf passt? Welche Finanzierungsmodelle es gibt? Welche Fördergelder beziehungsweise steuerlichen Vergünstigungen zur Verfügung stehen? Wir analysieren das bestehende Heizsystem und besprechen mit Ihnen die Möglichkeiten für den Heizungsersatz.

Eine erste Impulsberatung erhalten Sie kostenlos und unverbindlich. Wir freuen uns auf Sie!

Termin vereinbaren

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin mit unseren Wärmespezialisten

SAK überzeugt mit langjähriger Praxis

Energie. Kommunikation. Infrastrukturen. Anlagen. Planung. Bau. Betrieb. Störungsdienst.

Die SAK ist Ihr erfahrener Partner für nachhaltige Heizlösungen und moderne Multi-Energie- Systeme:
0 jahre

im Wärmepumpen-Markt

0

Einfamilienhausanlagen

0

Mehrfamilienhausanlagen

0

Kunden im Contracting

0

Wärmeverbunde

0 Jahre

Erfahrung in Energieversorgung, Anlagebau und -betrieb

Wir sind für Sie da

Unsere Kundinnen und Kunden möchten wir begeistern. Mit Fachwissen, vernetztem Denken und hervorragendem Service. Vom Feststellen des Bedarfs über die Planung, Finanzierung und Umsetzung bis zur Wartung und zum Störungsdienst. SAK alles aus einer Hand.

Das Webinar zum Thema

MuKEn: Heizungsersatz und Finanzierung. Lösungen für die Immobilienbranche.

Haben fossile Heizungen ausgedient? Möchten oder müssen Sie Ihre Heizlösung klimaneutral ersetzen? Wir zeigen auf, was Sie bei der Planung und Umsetzung in Alt- und Neubauten beachten sollten, welche Rolle der klimaneutrale Heizungsersatz im gesamten Energiesystem des Gebäudes hat und welche Finanzierungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen.

Jetzt auf der SAK Streaming-Plattform anmelden und das Webinar zum Thema anschauen.

Jetzt auf der SAK Streaming-Plattform anmelden und die Aufzeichnung zum Thema anschauen.

Jetzt anmelden →

Experten im webinar

Silvia Gemperle - Expertin SAK Quintessenz

Silvia Gemperle

Silvia Gemperle kennt die MuKEn von Beginn weg. In den letzten drei Jahrzehnten hat sie viele hundert Fachpersonen geschult und zudem an unzähligen Anlässen Gebäudeeigentümerinnen und -eigentümer motiviert, mit erneuerbarer Energie zu heizen. Es ist ihr eine Freude, Menschen auf ihrem Weg zur Nachhaltigkeit zu begleiten.

Roland Grob

Als Leiter Prosumer baut Roland Grob – zusammen mit seinem Team – das neue Geschäftsmodell im Bereich der erneuerbaren Energien in Gebäuden auf.

Thomas Mesmer

Thomas Mesmer ist eidg. diplomierter Immobilientreuhänder und seit über 25 Jahren in der Immobilienbranche tätig. Vor 10 Jahren hat er sich selbständig gemacht und seither berät und betreut er mit seinen Mitarbeitern Kunden zu den Themen Immobilienbewirtschaftung, Immobilienbewertung und Immobilienvermarktung. Neue Lösungen im Energiebereich und Fragen zu Elektromobilität beschäftigen ihn nicht nur in dieser Tätigkeit tagtäglich, sondern auch durch seine Funktion als Präsident des SVIT Ostschweiz (Verband der Immobilienwirtschaft).

So schützen Sie ihre Investition in eine Wärmepumpe

Nichts mehr verpassen? Jetzt anmelden und alle Neuigkeiten erhalten.

Themen
    Add a header to begin generating the table of contents

    Webinarankündigung 30.11.21

    SAK Puls Webinar für die Immobilienbranche

    praxis wärmepumpen: heizungsersatz und sanierung

    Dieses Webinar findet statt am:

    dienstag, 30. november 2021, 16.00 bis 17.00 uhr

    Weitere Artikel

    Energiewende

    Wärmepumpen – Einfach clever heizen.

    Wärmepumpen sind die clevere Heizalternative. Sie entsprechen den Mustervorschriften der Kantone im Energiebereich (

    Energiewende

    Multi-Energie-Systeme – Definition, Planung, Analyse, Finanzierung, Bau und Betrieb

    Was ist ein Multi-Energie-System? Auf welchen Ebenen wirkt es? Wie wird es geplant, gebaut und betrieben? Wie trägt es zur Energiewende bei? Warum ist das Zusammenspiel von Photovoltaik, Wärmelösung und Ladestation für E-Autos so wichtig? Der Artikel gibt Auskunft.

    Energiewende

    Mehrfamilienhäuser als unverzichtbare Treiber der Energiewende

    Mehrfamilienhäuser sind wichtige Treiber der Energiewende. Als Träger von Multi-Energie-Systemen vereinen sie Photovoltaik, Wärmelösung und Ladestationen in optimaler Weise. Insbesondere bei der Sanierung von Gebäuden sind Bauherren gefordert. Der Artikel erklärt die Rolle der Mehrfamilienhäuser für die Energiewende.